Zwischen dem 16. und dem 28. Februar sind alle Griechinnen und Griechen sowie Migrantinnen und Migranten jeden Alters herzlich dazu eingeladen, an der Veranstaltung „Universitas“ teilzunehmen. Künstler aus Deutschland, Griechenland und Syrien bieten in diesem Rahmen verschiedene Workshops an, um die Aussicht auf eine Zukunft zu entwickeln, in der wir gemeinsam wachsen und voneinander lernen.

AthSyn2


In den Workshops stehen die Geschichten, Erfahrungen und Träume der Teilnehmer im Vordergrund. So werden beispielsweise in dem Seminar „What I Saw When You Saw Me“ von Gudrun Barenbrock (D) aus persönlichen Erinnerungen in Form von Fotos und Videos Installationen erstellt. Unter dem Motto „Shape of thoughts“ verwandelt Vilelmini Vilma Andrioti mit den Teilnehmerinnen Gegenstände aus den Flüchtlingscamps, wie etwa Stühle, Spielzeug und Kleidung in Kunstwerke, die die lange Wartezeit in ebendiesen symbolisieren sollen. Organisiert wird das Event von AthenSYN, Avtonomi Akadimia und der Athener Biennale in Zusammenarbeit mit der Allianz Cultural Foundation und unterstützt durch das Creative Europe Program der Europäischen Union.

www.athensyn.com

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Die Griechen arbeiten mehr als andere Europäer
Ein Grund mehr, um Filme in Griechenland zu drehen : Ein neuer Rechtsrahmen zu wirtschaftlichen Anreizen
Das dritte wirtschaftliche Delphi-Forum  / 1 - 4. März 2018

Unsere Facebook – Seite