Aus: Hymne an die Freiheit

Ich erkenn’ dich an der Schneide,
Die des Schwertes Schrecken ist.
An dem Blick, der stolz ins Weite
Zielt und kühn die Erde mißt.

Hellas’ Schrein hielt dich geborgen,
Und aus Heldenasche wich
Licht von neuem Ruhmesmorgen,
Freiheit, heil, ich grüße dich.

Übersetzung:  Hans-Christian Günther

 

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Interview mit dem Leiter des Athener Goethe-Instituts, Dr. Matthias Makowski

Interview mit dem Leite…

Dezember 07, 2017

Syrrako – Kalarrytes  Zwei einzigartige Dörfer  im Herzen von Epirus

Syrrako – Kalarrytes Z…

Dezember 07, 2017

Delphische Festspiele 1927 und 1930:  Ein Museum

Delphische Festspiele 1…

Dezember 07, 2017

Unsere Facebook – Seite