Das Benaki Museum beherbergt bis zum 1. September 2017 eine Ausstellung über das Leben und Werk von drei herausragenden und international bekannten Malern, von Nikos Hatzikiriakos Gkikas, (1906-1994), John Craxton (1922-2009) und Patrick Leigh Fermor (1915-2011).Freunde im echten Leben, haben die Künstler gemeinsame Werte geteilt, vor allem die Liebe zu Griechenland. Durch eine Reihe von Werken (Gemälde, Textabschnitte, Briefen, Manuskripten, Herausgaben, Fotos) kann man ihre persönliche  Beziehung sowie ihre künstlerische Entwicklung verfolgen.

Xatzikytiakos

Bewunderung  für Griechenland bildet das Bindeglied zwischen ihnen, insbesondere für die Orte, wo sie lebten und arbeiteten (Kardamili, Kreta, Hedra, Korfu). Die meisten Werke gehören der Pinakothek „Gkikas“ des Benaki Museums in Athen, oder dem Craxton Estate Museum in London, andere Werke stammen aus privaten Sammlungen aus Griechenland oder aus dem Ausland.

Die heute im Benaki Museum ausgestellten Werke, wurden zum ersten Mal erfolgreich in Pinakotkek von Leventio auf Zypern präsentiert. Danach werden sie auch im Britischen Museum ausgestellt. Eine zweisprachige Ausgabe ist von den Kuratoren Evita Arapoglou, Sir Michael Llewellyn-Smith, Ian Collins, Ioanna Moraiti vorgegeben.  (A.Pap)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Interview mit dem Leiter des Athener Goethe-Instituts, Dr. Matthias Makowski

Interview mit dem Leite…

Dezember 07, 2017

Syrrako – Kalarrytes  Zwei einzigartige Dörfer  im Herzen von Epirus

Syrrako – Kalarrytes Z…

Dezember 07, 2017

Delphische Festspiele 1927 und 1930:  Ein Museum

Delphische Festspiele 1…

Dezember 07, 2017

Unsere Facebook – Seite