Die Organisation für das Management des kulturellen Erbes (Heritage Management Organization) in Ζusammenarbeit mit der Stadt Elefsina (das alte Eleusis) zusammen  mit dem „Aeschylia Festival“ und der Stiftung „Elefsina 2021 - Kulturhauptstadt Europas“ und mit der Universität von Kent, organisiert vom 22 bis zum 24 September 2017 in Palaio Eleourgio in Elefsina eine Internationale Konferenz mit dem Titel "HerMa Conference". 

Das Thema dieses Jahres ist „Kulturdenkmäler in Ruinen - Ruinen in Kulturdenkmälern“ und umfasst folgende Teilbereiche: 1) Theoretische Ansätze, 2) Rechtschutz  von  Kulturgütern 3) Ausbildung 4) Archäologische Landschaft  5) Technologische Entwicklungen. 

Das Ziel dieser Konferenz  ist Licht auf die kulturelle Entwicklungen des 21. Jahrhunderts zu werfen und die besten Praktiken zu kennen, gezielt anzuwenden und erfolgreichumzusetzen.

herma2

Gastredner sind zahlreiche Experten wie Maurizio Forte (Universität von Stanford), Romolo Martemucci (Universität von Pennsylvania), Alessandra Ricci (Universität von Koç-Turkei), Tullio Scovazzi (Universität von Mailand), Cornelia Hadziaslani, (Amt für den Erhalt von Antiquitäten – Akropolis), Toshiyuki Kono (Universität von Kyushu –Japan).

Es wird auch zahlreiche Nebenveranstaltungen mit mehr als 30berühmten Rednern geben, sowie eine spezielle Veranstaltung mit dem Titel "HerMa: Industrial Heritage", welche der Stadt von Elefsina und ihrem reichhaltigen industriellen Erbe gewidmet ist.

Das Gastland dieses Jahres ist Italien. (A.Pap) 

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Griechenland organisiert Unternehmensmission auf dem Balkan

Griechenland organisier…

November 23, 2017

Die bergische Region von Trikala (Thessalien): Pure winterliche Natur und magische weihnachtliche Atmosphäre

Die bergische Region vo…

November 23, 2017

Europäische Konferenz von Ungleichheiten, Neoliberalismus und Europäische Integration

Europäische Konferenz v…

November 23, 2017

Unsere Facebook – Seite