Vom 2.November 2017 bis zum 15. April 2018 findet im Museum für Kykladische Kunst eine Ausstellung über das Geld im antiken Griechenland statt. In Zusammenarbeit mit Alpha Bank und mit 32 anderen Archäologischen Museen von Griechenland, Frankreich, Italien und Großbritannien, die ihre Sammlungen dem Museum ausgeliehen haben, werden mehr als 300 Exponaten ausgestellt.

KT2

Die Ausstellung präsentiert eine andere Seite des Geldes (das zum ersten Mal im siebten Jahrhundert in Umlauf gebracht wurde) und hebt seine bildlichen, höchst künstlerischen Darstellungen hervor. Die Ausstellung wird in den folgenden 8 Themen aufgeteilt: Geld und Transaktionen, Geld und Handel, Geld und Kunst, Geld und Geschichte, Geld und Ideenaustausch, Geld und Propaganda, Geld und Gesellschaft, Geld und Banken.

Eine Vielzahl von Münzen, Tongefäßen, Schmuckstücken, Statuen aus Marmor und Bronze usw. zusammen mit einem zweisprachigen Katalog für jedes Exponat wird dem Besucher zur Verfügung  gestellt, um die numismatische Geschichte plastisch vor Augen zu führen.           (A.Pap)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Griechenland organisiert Unternehmensmission auf dem Balkan

Griechenland organisier…

November 23, 2017

Die bergische Region von Trikala (Thessalien): Pure winterliche Natur und magische weihnachtliche Atmosphäre

Die bergische Region vo…

November 23, 2017

Europäische Konferenz von Ungleichheiten, Neoliberalismus und Europäische Integration

Europäische Konferenz v…

November 23, 2017

Unsere Facebook – Seite