Meine Bäume, Bäume, blattlos in der Dezembernacht,

rechts und links der dunklen, tiefen Allee,
einer neben dem andern gehn wir,
einen neben dem andern - so wird der Tag uns finden.
O einsame, traurige Elemente.

Morgen und übermorgen noch bin ich euer Begleiter und Freund,
euer Geheimnis will ich erfahren,
und wenn das frische Laub hervorbricht,
halt ich mich abseits, daß ihr euch des Lichts erfreu’n könnt.

Und da es die Natur so will, o Bäume, daß ich hinter allem zurück bleib,
hinter dem Traurigen, Fröhlichen
- ich werd euch deswegen nicht weniger lieben,
auch nicht, wenn ihr mir längst weit voraus seid.

Übersetzung von Maria Oikonomou-Meurer und Ulrich Meurer

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Die Griechen arbeiten mehr als andere Europäer
Ein Grund mehr, um Filme in Griechenland zu drehen : Ein neuer Rechtsrahmen zu wirtschaftlichen Anreizen
Das dritte wirtschaftliche Delphi-Forum  / 1 - 4. März 2018

Unsere Facebook – Seite