Die Tourismusministerin Griechenlands, Helena Kountoura und der Vizeministerpräsident- und Handelsminister Serbiens, Rasim Ljajic, haben ein gemeinsames Abkommen über die Zusammenarbeit ihrer Länder im Bereich des Tourismus unterschrieben. Die Unterzeichnung des Abkommens fand in Thessaloniki statt, im Rahmen des 1. Länder-Gipfeltreffens zwischen Griechenland, Serbien und Bulgarien. An diesem Gipfeltreffen nahm aus griechischer Seite eine breite Regierungsdelegation, unter der Leitung des Ministerpräsidenten des Landes, Alexis Tsipras, teil.

 ELSERBILG2

Das Abkommen sieht die weitere Förderung und Entwicklung der Zusammenarbeit, sowie die weitere Aus- und Weiterbildung im touristischen Bereich zwischen Griechenland und Serbien vor. Zudem wird die Erleichterung der touristischen Investitionen zwischen den beiden Ländern vorgesehen.

 ELSERBILG3

Vor der Unterzeichnung des Abkommens gab es eine Sitzung zwischen Griechenland und Serbien. In dieser Sitzung haben die für den Tourismus zuständigen Minister, Kountoura und Ljajic ihren starken Willen betont, die bilaterale touristische Zusammenarbeit weiter zu fördern und zu verbessern, da dies zur wirtschaftlichen Entwicklung und zur weiteren Stärkung der Beziehungen beider Länder beiträgt. Am anschließenden Arbeitsessen, zwischen den Delegationen Griechenlands und Serbiens, in Anwesenheit des griechischen Premierministers, Alexis Tsipras und des Präsidenten Serbiens, Aleksandar Vucic, unterstrich die griechische Tourismusministerin, Kountoura, dass der Tourismus eine höchste Priorität für die griechische Regierung ist. Kountoura verwies auch auf die engen Beziehungen zwischen Griechenland und Serbien, die auf Ehrlichkeit basieren.    

Archelaos P.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Interview mit dem Leiter des Athener Goethe-Instituts, Dr. Matthias Makowski

Interview mit dem Leite…

Dezember 07, 2017

Syrrako – Kalarrytes  Zwei einzigartige Dörfer  im Herzen von Epirus

Syrrako – Kalarrytes Z…

Dezember 07, 2017

Delphische Festspiele 1927 und 1930:  Ein Museum

Delphische Festspiele 1…

Dezember 07, 2017

Unsere Facebook – Seite