Im Schnitt verbraucht jeder Deutsche 71 Plastikbeutel im Jahr, EU-weit sind es sogar 198. In Griechenland liegt der Verbrauch zwischen 240-400 Tüten pro Einwohner und Jahr. Damit soll nun Schluss sein. Eine EU-Richtlinie sieht vor, dass alle Mitgliedsstatten ihren Verbrauch bis zum Jahr 2019 auf 90 Tüten pro Kopf und bis 2025 auf 40 reduzieren.

Spezieller wird in Griechenland die Höhe der Gebühr ab 01.01.2018 je Tüte 3 Cent (0,03 €) und ab dem 01.01.2019 je Tüte 7 Cent (0,07 €) betragen. Wenn diese Maßnahme zur Reduzierung des Verbrauchs nicht greift, dann plant die griechische Regierung ein Totalverbot von Plastiktüten, wie Vizeumweltminister Sokratis Famellos bereits ankündigte.

plasticbag

Plastiktüten werden aus Polyethylen oder Polypropylen hergestellt. Ihr wichtigster Rohstoff ist Erdöl. Dadurch braucht es lange, bis sich eine Plastiktüte selbst abbaut. Je nach eingesetztem Kunststoff kann es 100 bis 500 Jahre dauern. Die Recyclingrate ist weltweit bisher eher gering. Viele Plastikbeutel landen deshalb im Meer. Dort zersetzen sie sich in hochtoxische Teile, die zur Gefahr für Meeresbewohner werden. Außerdem werden die Kleinteile der Plastiktüte häufig von Fischen und Vögeln gefressen. (AL)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Die Erwartungen Griechenlands von den Wahlen in Deutschland

Die Erwartungen Grieche…

September 21, 2017

Der Präsident der FIDH, Dimitris Christopoulos, im Interview

Der Präsident der FIDH,…

September 21, 2017

Vortrag von Claus Offe im Athener Konzerthaus

Vortrag von Claus Offe …

September 21, 2017

Unsere Facebook – Seite