Am Mittwoch, den 25. Oktober 2017, fand in den Räumlichkeiten des „Ministeriums für Digitale Politik, Telekommunikation und Information“ die Veranstaltung “Der Zweck heiligt die Mittel. Propaganda und Information während der deutschen Besatzungszeit“ statt.

Das Ziel dieser Veranstaltung war, die Hauptrolle der Medien von 1940  bis 1944 ausführlich zu thematisieren, mit Fokus auf die Widerstandspresse, auf  die offizielle-legale Presse sowie auf den Rundfunk. Die historische Forschung hat weder die Information des Zeitraums der Besatzungszeit  noch die verstärkte Teilnahme der Bürger am damaligen  politischen Geschehen beleuchtet.

lefkrets2

Die Gastredner waren Tassos Kostopoulos (Historiker, Journalist), Prof. Manolis Cheretakis, (Professor der Universität von Athen) und Ioanna Papathanassiou (Historikerin, Direktorin der Nationalen Forschungsstiftung).

Der Minister für Digitale Politik, Telekommunikation und Information Nikos Pappas, sowie der Generalsekretär für Information und Kommunikation, Dr. Lefteris Kretsos  begrüßten die Gäste. Koordinatorin war die Journalistin Valia Kaimaki.   (Α.Pap)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

 Die sagenhafte Welt des Agamemnon in Karlsruhe (1.12.2018 – 02.06.2019)

Die sagenhafte Welt de…

Dezember 11, 2018

Programm für nachhaltige Fischerei in der Ägäis, von der Umweltorganisation WWF

Programm für nachhaltig…

Dezember 07, 2018

Spinalonga bewirbt sich um einen Platz auf der Liste der UNESCO

Spinalonga bewirbt sich…

Dezember 06, 2018

Unsere Facebook – Seite