In der Vergangenheit und über viele Jahre hinweg war die Weinsorte, die am meisten von Griechenland nach Deutschland exportiert wurde, der Wein Retsina. Allerdings war die wirtschaftliche Krise, die das Land am Mittelmeer erlebt, ein großer Schritt für die griechischen Weinprodukte. Die Exporte griechischen Qualitätsweines stiegen in den ersten Jahren der Krise leicht an, aber diese positive Entwicklung setzte sich nicht fort.

LWEIN2

Es wird beobachtet dass, obwohl die Gesamtmenge der Weinexporte abnimmt, der Gesamtumsatz steigt. Der Professor Dr. Gergely Szolnoki von der Universität Geisenheim glaubt, den Grund dafür zu kennen: Größerer Verkauf von griechischen Qualitätsweinen zu einem höheren Preis. „Das Image des griechischen Weines im deutschen Durchschnittsverbraucher ist immer noch mäßig, denn es gibt das alte Image vom billigen und minderwertigen griechischen Wein. Der deutsche Verbraucher weiß nicht viel über den griechischen Wein, weil er nur begrenzte Möglichkeiten hat, ihn zu finden, vor allem in griechischen Restaurants und Ermäßigung-Supermärkten“.

Wie könnte sich das ändern? „Wir brauchen ein besseres Marketing, um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu verbessern, damit die griechischen Weine dem deutschen Durchschnittsverbraucher bekannt werden. Die Exporte und der Anstieg des Tourismus haben dazu sehr geholfen“ sagte der deutsche Weinexperte, Professor Dr. Gergely Szolnoki in einer Konferenz.

LWEIN3

Stelios Boutaris, der Präsident der Union der Weinproduzenten „Weine Nordgriechenlands“ erklärt dazu, dass die griechischen Weinproduzenten sich an ein spezialisiertes Publikum wenden, das mindestens einmal pro Woche Wein trinkt und etwas Besonderes möchte. Trotz der Steuerlast, macht ihn das Eintracht-Klima unter den griechischen Weinproduzenten im Bezug auf eine langfristige Exportstrategie sehr optimistisch für die Zukunft der griechischen Weine in Deutschland.

Archelaos P.  

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite