Laut Angaben der Zentralbank von Griechenland beliefen sich die Einnahmen aus dem Tourismusbereich im Zeitraum Januar bis März 2018 auf 554 Millionen Euro, was einem Anstieg von 13,2% im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2017 entspricht.

EINNAHMENTOURIST2

Es kann sein, dass dieser Zeitraum touristisch gesehen als „tot“ bezeichnet wird, aber er gibt den Trend an, den jeder für möglich hält, nämlich ein prozentuell zweistelliges Wachstum des griechischen Tourismus für das laufende Jahr.

EINNAHMENTOURIST3

Der Großteil der Quartalseinnehmen hat in der Region Attika stattgefunden (Großraum von Athen), da die griechische Hauptstadt wieder zu einem beliebten Ziel für Städtereisen (City break) wird. Was die wichtigsten Herkunftsländer angeht, stiegen die Einnahmen aus Deutschland um 35,7%, aus Frankreich um 17,4% und aus Großbritannien um 24%. Aus Ländern außerhalb der Europäischen Union verzeichneten die Einnahmen jedoch einen Rückgang (um 34,1% aus Russland und um 33,6% aus den USA).

EINNAHMENTOURIST4

Auf der Grundlage der Zahlen und der Angaben der Zentralbank von Griechenland belief sich der Überschuss im Tourismusbereich für den Zeitraum Januar bis März 2018 auf 127 Millionen Euro. Im selben Zeitraum des Jahres 2017 hatte der entsprechende Überschuss 86 Millionen Euro erreicht, was für das laufende Jahr eine Steigerung von 47,3% darstellt.

ArchelaosP.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

 Die sagenhafte Welt des Agamemnon in Karlsruhe (1.12.2018 – 02.06.2019)

Die sagenhafte Welt de…

Dezember 11, 2018

Programm für nachhaltige Fischerei in der Ägäis, von der Umweltorganisation WWF

Programm für nachhaltig…

Dezember 07, 2018

Spinalonga bewirbt sich um einen Platz auf der Liste der UNESCO

Spinalonga bewirbt sich…

Dezember 06, 2018

Unsere Facebook – Seite