Ein Team von 10 griechischen Startups-Unternehmen, die sich an der Internationalen Messe in Thessaloniki im letzten September präsentiert hatten, haben an der größten Technologiemesse der Welt, der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas, teilgenommen. Das war die erste offizielle Teilnahme Griechenlands auf diesem Niveau.

EPIXStartup5

Die Teilnahme wurde vom Ministerium für Digitale Politik, Telekommunikation und Information, von der griechisch-amerikanischen Handelskammer und von Enterprise Greece organisiert. Die Messe lief vom 8. bis zum 11. Januar 2019. Sie wurde schon im Jahre 1967 zum ersten Mal organisiert und seitdem findet sie jedes Jahr statt.  

In diesem Jahr beherbergte die Messe u.a. mehr als 1.000 neue Unternehmen aus der ganzen Welt. Die 10 griechischen Startups-Unternehmen hatten die Gelegenheit, ihre Dienste einem Publikum aus der ganzen Welt zu präsentieren.  

EPIXStartup3

Insgesamt nahmen an der Ausstellung mehr als 4.500 Unternehmen aus 150 Ländern aus der Branche für Informatik-, sowie für Kommunikationstechnologie teil, (darunter Samsung, LG, Panasonic, Sharp, Sony, Intel, AMD, Lenovo) teil. Es besuchten sie mehr als 182.000 Besucher innerhalb von drei Tagen. Von griechischer Seite waren die Startups-Unternehmen Bubbllz, Citygrop, Norbloc, OramaVR, Oviview, Plant Box, RideMind, Robotics, Spotlight und Tekmon.

EPIXStartup4

Giórgos Christoforidis, Berater von HELEXPO, der das Themenpark „Digital Greece“ in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Digitale Politik, Telekommunikation und Information organisiert hat, betonte dass, durch die strukturierte Strategie des o.g. Ministeriums die griechischen Startups-Unternehmen im letzten September, bei der 83. Internationalen Messe von Thessaloniki, ins Leben gerufen wurden. Dort beherbergte der Stand von Digital Greece, sowie der Stand des Ministeriums insgesamt 128 Startups-Unternehmen. Diese Entwicklung fand später ihre Fortsetzung durch das Treffen der o.g. Unternehmen mit dem Minister für Digitale Politik, Telekommunikation und Information, Nikos Pappás und dem stellvertretenden Minister für Wirtschaft und Entwicklung, Státhis Giannakidis.

Archelaos P.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite