Der Plastira-See befindet sich in der Region von Thessalien, (Zentralgriechenland), in der Nähe der Stadt Karditsa. Es ist ein künstlicher See, der im Jahre 1959 errichtet wurde, nach einer Idee des Politikers, Nikolaos Plastiras. Deshalb trägt er seinen Namen. Der See enthält ca. 400 Millionen Kubikmeter Wasser, hat eine maximale Länge von 12 km und eine maximale Breite von 4 km. Seine gesamte Fläche beträgt 24 Quadratkilometer und die Tiefe etwa 60 Meter.

Plast2

Der See befindet sich auf dem sogenannten Plateau von Nevropolis, in der Präfektur von Karditsa, an der Stelle, wo in der Antike der Fluss Tavropós floss, um den größeren Fluss Achelóos zu treffen. Das Wasser des Sees wird zur Bewässerung und zur Stromerzeugung genutzt, da es zu diesem Zweck auch ein Wasserkraftwerk gibt. Das ganze Gebiet ist durch die europäische Gesetzgebung des Natura 2000-Netzes geschützt.

Plast3

Es geht um einen Ort von unvergleichlicher natürlicher Schönheit, egal zu welcher Jahreszeit man ihn besucht. Deshalb ist er eines der attraktivsten Reiseziele des Landes und zwar des bergischen Griechenlands, das auch als „die kleine Schweiz“ bekannt ist. Der See ist umgeben von einer fast unberührten Naturlandschaft, die ihren Besuchern unzählige Überraschungen bereitet.

Plast4

Der Plastira-See lockt das ganze Jahr über Tausende von Besuchern an und bietet neben seiner verträumten Schönheit auch zahlreiche beeindruckende Attraktionen. Es gibt in der Region religiöse Denkmäler mit großem kulturellen und architektonischen Interesse, Klöster, Museen, einen botanischen Garten und den Stau-Dam. Zudem wird der See von Dutzenden von traditionellen und gastfreudigen Dörfern umgeben, die in märchenhaften Landschaften erbaut wurden. Der Tourist oder Besucher wird die Möglichkeit haben, mit der Natur eins zu werden und die beeindruckende Landschaft des Sees durch eine Vielzahl von Aktivitäten zu erkunden.

Archelaos P.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Interview mit dem Leiter des Athener Goethe-Instituts, Dr. Matthias Makowski

Interview mit dem Leite…

Dezember 07, 2017

Syrrako – Kalarrytes  Zwei einzigartige Dörfer  im Herzen von Epirus

Syrrako – Kalarrytes Z…

Dezember 07, 2017

Delphische Festspiele 1927 und 1930:  Ein Museum

Delphische Festspiele 1…

Dezember 07, 2017

Unsere Facebook – Seite