Gegen das Leugnen, Unterdrücken und Verdrängen historischer Wahrheiten richtet Argyris Sfountouris sein jahrzehntelanges Bemühen. Gerade wenn wir etwas tun wollen für die Zukunft, müssen wir uns unserer Vergangenheit stellen.

Der Autor Argyris Sfountouris, geb. 1940 im griechischen Dorf Distomo, verlor beim Massaker durch deutsche Besatzungstruppen am 10. Juni 1944 Eltern und Elternhaus. Er überlebte mit drei älteren Schwestern. Im Jahr 1949 wurde er im Kinderdorf Pestalozzi in der Schweiz aufgenommen, wo er seither lebt.

ARGYRIS2

Er studierte Kernphysik, Astrophysik, Philosophie, Pädagogik und Ökonomie an der ETH Zürich. Er war eine Zeit lang Lehrer an Gymnasien, später hat er in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit und Katastrophenhilfe (Asien, Afrika) gearbeitet.

Er schrieb Bücher über Astronomie, Tagebücher, Gedichte, Prosa. Er übersetzte meisterhaft literarische Werke aus dem Griechischen ins Deutsche (darunter Kazantzakis, Seferis, Ritsos, Vrettakos).

Nach 1994 befasst er sich intensiv mit dem griechisch - deutschen Verhältnis und der historischen Wahrheit der deutschen Kriegsverbrechen in Griechenland während der Besatzungszeit (1941 – 1944). Durch seine Versöhnungsbemühungen und den Dokumentarfilm „Ein Lied für Argyris“ (2006) von Stefan Haupt ist er zu einer international bekannten Persönlichkeit geworden.

ARGYRIS3

Nun sind beim deutschen Verlag Königshausen & Neumann zwei bedeutende Bücher von ihm erschienen: Trauer um Deutschland. Reden und Aufsätze eines Überlebenden. Herausgegeben von Gerhard Oberlin (2015) und Schweigen ist meine Muttersprache. Griechenland - seine Dichter, seine Zeitgeschichte (2016).     (AL)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Die Rückgabe des Parthenon-Frieses an Griechenland

Die Rückgabe des Parthe…

Dezember 13, 2018

 Die sagenhafte Welt des Agamemnon in Karlsruhe (1.12.2018 – 02.06.2019)

Die sagenhafte Welt de…

Dezember 11, 2018

Programm für nachhaltige Fischerei in der Ägäis, von der Umweltorganisation WWF

Programm für nachhaltig…

Dezember 07, 2018

Unsere Facebook – Seite