Zwei griechische Projekte in der Kategorie „Conservation“  gehören zu den Preisträgern der diesjährigen Preise des europäischen Denkmalschutzverbandes „Europa nostra“.

Eur2

Das eine Projekt befindet sich auf der griechischen Insel Naxos in der Ägäis, das andere ist ein griechisch-italienisch-ägyptisches Projekt auf der Sinai-Halbinsel (http://www.europeanheritageawards.eu).

Der "Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe / EUROPA NOSTRA Award" zählt zu den prestigeträchtigsten Preisen Europas im Bereich der Denkmalpflege. Der Preis würdigt und fördert die besten Restaurierungsprojekte, die eindrucksvollsten Forschungsprojekte, die großartigsten Leistungen von Einzelpersonen oder Organisationen und die vorbildlichsten Projekte im Bereich der Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung.

Im Osten der Insel Naxos befindet sich in einer eher einsamen Gegend die altehrwürdige Kirche Agia Kyriaki aus dem 8./9. Jahrhundert. Die wertvollen Fresken sind bis heute nahezu unversehrt erhalten geblieben. Die Restaurierung des ganzen Monuments dank einer tat kräftigen Unterstützung der schweizerischen Freiwilligenorganisation „Association Hagia Kyriaki“ legt Zeugnis ab, laut der Begründung der Jury, für die erfolgreiche Zusammenarbeit „zwischen privaten und öffentlichen Trägern“.

Eur3

Ebenso erfolgreich verlief die Restaurierung des kostbaren Apsis-Mosaiks des Katharinenklosters auf der Sinai-Halbinsel aus dem 6. Jahrhundert dank der „europäischen Zusammenarbeit zwischen den italienischen Konservatoren, dem griechisch-orthodoxen Kloster und der ägyptischen Behörden“, laut Jury.  

Die Preisverleihung erfolgt am 22. Juni im Congress Centre in Berlin.

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Holocaust-Mahnmal in der Stadt Trikala: Die Tränen der Menschheit für Millionen von Opfern

Holocaust-Mahnmal in de…

November 16, 2018

Die Stadt Athen wird fahrradfreundlicher

Die Stadt Athen wird fa…

November 15, 2018

Interview mit dem Leiter des Auslandsbüros der Konrad Adenauer Stiftung in Griechenland (Athen), Herrn Henri Bohnet

Interview mit dem Leite…

November 14, 2018

Unsere Facebook – Seite