Die Deutsche Schule Athen und der Verein der Ehemaligen der DSA empfangen am Mittwoch, den 2. April 2014, 19.00 Uhr in der Aula der Schule Manolis Glezos zu einem Gespräch über die griechisch- deutschen Beziehungen und ihre Perspektiven.
Der Weltkriegsveteran und Syriza-Abgeordnete Manolis Glezos (91) war von den Nazibesatzern in Abwesenheit zum Tode verurteilt worden, nachdem er zusammen mit seinem Freund Apostolos Santas in der Nacht zum 31. Mai 1941 auf die besetzte Athener Akropolis kletterte und die Hakenkreuzfahne der deutschen Besatzer heruntergerissen hatte. Mehrfach war er Abgeordneter in Athen und Brüssel und bis heute erhebt er bei Protesten seine Stimme gegen das europäische “Imperium des Geldes“.

Seit Jahren ist er Vorsitzender des Nationalrats für die Einforderung der Kriegsschulden Deutschlands. Neulich wandte sich Glezos mit einem offenen Brief an den deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck, der Griechenland besucht hat. Glezos schrieb an Joachim Gauck, dass Deutschland endlich seine Kriegsschulden begleichen und Wiedergutmachung leisten müsse. (P.Mitr.)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite