Am Freitag, den 11. April, will die Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut Griechenland besuchen.
Wie der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter mitteilte, sei während des Besuchs ein Gespräch mit dem griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras, sowie Treffen mit Vertretern von Wirtschaftsverbänden und jungen, innovativen Firmen geplant. Im Zentrum der Gespräche stehen die Lage in Griechenland und in der Eurozone sowie bilaterale und internationale Themen. Frau Merkel reiste zuletzt im Oktober 2012 nach Athen, als Griechenland in der Hochphase der Schuldenkrise war. Diesmal fällt ihr Besuch zusammen mit der Ankündigung seitens der griechischen Regierung der Rückkehr Griechenlands an den Finanzmärkten.

Die Ankunft der Bundeskanzlerin markiert die neue Phase der griechischen Wirtschaft, betonte Vizepräsident und Außenminister Evangelos Venizelos. Nach dem Ende des informellen Treffens der EU – Außenminister in Athen letzten Freitag betonte Venizelos, Frau Merkel kommt nach Athen, um die griechische Regierung angesichts der Rückkehr an die Finanzmärkte zu unterstützen. Das Comeback Griechenlands an den Finanzmärkten ist eine Chance, die Staatsanleihen des Landes zu bewerten, unterstrich Venizelos. (Art.S.)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite