Köln – Thessaloniki, gemeinsam mit gutem Beispiel voran im vereinten Europa” war der Titel einer Tagung, die vom Deutsch-griechischen Wirtschaftsforum (DGW) am 19. März in Köln veranstaltet wurde.

kolnVertreter der lokalen Verwaltung beider Städte, der Wirtschaftskammer sowie Unternehmer diskutierten die Ereignisse der deutsch-griechischen Zusammenarbeit der Städte und Präfekturen, der lokalen Wirtschaft und präsentierten konkrete Lösungen für die Zukunft. Der EU- Abgeordnete Jorgo Chatzimarkakis, Vorsitzender der Deutsch-Hellenischen Wirtschaftsvereinigung (DHW), betonte die Abschaffung von Arbeitsplätzen in Griechenland im Vergleich zu dem Aufschwung in Deutschland. Er sagte ferner, dass das Vertrauen der deutschen Unternehmer in das Land nicht das erwünschte Niveau erreicht hat. Trotzdem bleibt die Stimmung in Nordgriechenland besonders positiv, ein fehlendes Element in der griechischen Debatte über Deutschland.

Im Mittelpunkt der Diskussion standen Themen wie die Verwirklichung deutschgriechischer Projekte, das neulich in der Tourismusbranche eingeführte Dual-Bildungssystem, die Unterstützung und Förderung innovativer Unternehmen, sowie der Know-How- Austausch zur Verbesserung der lokalen Verwaltung. (Hel.P.)

banner german

newsletter german banner 1

Aktuelle Nachrichten

Unsere Facebook – Seite