800 Greek rev

2021 ist ein symbolisches Jahr für alle Griechinnen und Griechen, weil es 200 Jahre Freiheit und Unabhängigkeit für den griechischen Staat signalisiert. Das Komitee "Griechenland 2021" wurde beauftragt, die Veranstaltungen für die Feierlichkeiten zum 200. Jahrestag nach dem Beginn des Freiheitskampfes zu koordinieren. Im Januar 2021, zum Auftakt des Jubiläumjahres ist das Komitee in der Lage, nach monatelangen Bemühungen, ein umfassendes Programm vorzustellen.

Das Komitee "Griechenland 2021" forderte die griechische Gesellschaft und alle Griechen weltweit auf, Vorschläge für Aktionen und Veranstaltungen einzureichen, damit sie alle an der Gestaltung des Jubiläumsprogramms teilnehmen können. Kommunen, Organisationen, Verbände, Institutionen und aktive Bürger reichten insgesamt 1827 Vorschläge für Veranstaltungen ein; darunter 386 von Gemeinden und Regionen in ganz Griechenland sowie 319 von der griechischen Diaspora und der griechischen Botschaften und Konsulate in 46 Ländern auf allen Kontinenten.

Diese Vorschläge betreffen Veranstaltungen, die den vom Komitee festgelegten vier Pfeilern der Feierlichkeiten entsprechen, d.h. Veranstaltungen, die die griechische Revolution als ein führendes historisches Ereignis ihrer Zeit sowie ein Ereignis von internationaler Bedeutung hervorheben, den 200-jährigen Kurs des modernen griechischen Staates herausstellen und die herausragenden Persönlichkeiten beleuchten, die diesen Kurs geprägt haben. Dennoch wird der Großteil der Aktionen ein Fenster in die Zukunft öffnen und ein Vermächtnis hinterlassen. Sie betreffen Entwicklungsprojekte, die darauf abzielen, das Leben der Menschen zu verbessern und neue Möglichkeiten für zukünftige Generationen zu schaffen.
 
1821 palaion patron germanos
Quelle: Wikimedia Commons

Die vier Pfeiler der Feierlichkeiten von „Griechenland 2021“ sind folgende:

-"Die griechische Revolution von 1821 als zentrales Kapitel der griechischen Geschichte und als ein Stück im Puzzle der Weltgeschichte".

Ziel dieses Pfeilers ist es, den griechischen Freiheitskampf von 1821 besser zu erfassen, seine Bedeutung, seine Beziehung zu anderen Revolutionen und Unabhängigkeitskriegen, die ungefähr zur gleichen Zeit aufflammten, sowie seine Auswirkungen auf den Rest der Welt hervorzuheben.

-"Griechenland heute, 200 Jahre nach der Unabhängigkeit"

Ziel dieses Pfeilers ist es, die dynamischen Komponenten der heutigen griechischen Gesellschaft durch die Kreativität und Beteiligung von Stiftungen, Universitäten, lokalen Leitungsgremien, Forschungsinstituten, Kulturinstituten sowie Einzelpersonen herauszustellen. Gleichzeitig wird das moderne Griechenland im Ausland durch eine dynamische Präsenz in globalen Ausstellungen und Organisationen im allgemeinen Rahmen „1821-2021: Dies ist das moderne Griechenland“ gefördert.

-"Griechen, die in den letzten 200 Jahren ihre Spuren in der Welt hinterlassen haben"

Ziel dieses Pfeilers ist es, das Leben und Werk der Griechen zu beleuchten, die Griechenland und die ganze Welt geprägt haben.

-"2021 als Gelegenheitsfenster für die Zukunft Griechenlands"

Dieser Pfeiler wird die potenzielle bevorstehende Kraft des Landes einschließen und den Status Griechenlands in den folgenden Jahren hervorheben. Die verschiedenen Projekte und Veranstaltungen werden im In- und Ausland sowie in verschiedenen Formen durchgeführt: wissenschaftliche Tagungen, kulturelle Veranstaltungen, kommerzielle Ausstellungen sowie Projekte, die ein Vermächtnis für die Zukunft schaffen, wie Umweltschutzinitiativen, Infrastruktur usw.
 
1821 goldene munze
Quelle: www.greece2021.gr 

Das Komitee hat sichergestellt, dass sich 250 selbstfinanzierte Projekt- und Veranstaltungsvorschläge in der Vorbereitungsphase befinden, nachdem sie die Genehmigung und die Schirmherrschaft des Komitees erhalten haben, wobei 120 weitere kommunale Projekte noch genehmigt werden müssen. Ziel des Komitees ist es jedoch, noch mehr Projekte umzusetzen, die entweder von Privatsponsoren oder direkt aus eigenen Mitteln finanziert werden.

Zu diesem Zweck wird das numismatische Programm des Komitees ein wertvolles Instrument sein. Es geht um ein einzigartiges Programm, im Rahmen dessen 14 Münzen – zwei Bimetall-, acht Silber- und vier Goldmünzen – von enormem Sammlerwert mit Abbildungen ausgegeben werden, die eine Reise durch die Geschichte des modernen Griechenlands darstellen. Die Münzen werden vom Komitee selbst (über den E-Shop) ab Beginn des Jubiläumsjahres zur Verfügung gestellt. Neben dem hohen Gedenkwert wird der Erwerb einer solchen Münzsammlung zur Realisierung noch weiterer Projekte beitragen, da das Komitee keine staatlichen Mittel erhält.
 
1821 stamps A
Quelle: www.elta.gr 
 
Das Komitee hat auch die Zusammenarbeit mit einer Reihe von Organisationen und Institutionen gesichert, um die Botschaften und die Symbolik des Jubiläumsjahres weiter zu fördern. In diesem Zusammenhang wird die Hellenische Post eine Reihe von Briefmarken und philatelistischen Produkten herausgeben, die die besondere Bedeutung des 200. Jahrestages der Revolution unterstreichen. Das Benaki-Museum kündigte auch gemeinsam mit dem Komitee "Griechenland 2021" die Aufnahme der emblematischen Ausstellung "1821 vorher und nachher" in das offizielle Programm an; es geht um eine Ausstellung, die voraussichtlich im März 2021 eröffnet wird und ein führendes Kulturereignis des Jubiläumsjahres sein wird.
 
Auf den Spuren von 1821
Quelle: www.greece2021.gr 

Vier emblematische Aktionen werden vom Komitee "Griechenland 2021" gefördert:

- Die Organisation des internationalen Forums "Griechenland im Jahr 2040", im Rahmen dessen die griechische Gesellschaft, Wissenschaftler sowie renommierte Persönlichkeiten des Landes seinen Weg in die Zukunft schildern werden.

- Die Entwicklung des Forschungsinstituts für künstliche Intelligenz, eine Initiative, die Griechenland in den Vordergrund der globalen technologischen Innovation stellen wird.

- Das für den nächsten Sommer geplante "Festival der Städte" mit gleichzeitigen Feierlichkeiten in den 51 Hauptstädten der Präfekturen.

- Die Kampagne "Auf den Spuren von 1821", bei der 200 junge Frauen und Männer auf historischen Wegen in 40 europäischen Städten reisen werden, die mit der griechischen Revolution und der 200-jährigen Geschichte des Landes verbunden sind.

Neben dem Programm des Komitees "Griechenland 2021" wird auch eine Reihe von Aktionen und Veranstaltungen von einzelnen Organisationen (z.B. die Griechische Nationaloper, das Museum für Kykladische Kunst u.a.) oder Gruppen von kooperierenden Stiftungen (z.B. Initiative 1821-2021) sowohl im In- als auch im Ausland geplant und organisiert.
 
1821 kriegsmuseum aia
Quelle: www.mod.mil.gr 

Laufende Veranstaltungen:

-Ausstellung von seltenen authentischen Erbstücken von 1821 auf dem Athener internationalen Flughafen "Eleftherios Venizelos" (Abflughalle), auf Initiative des Kriegsmuseums/Verteidigungsministeriums in Zusammenarbeit mit dem Athener internationalen Flughafen "Eleftherios Venizelos". Besucher aus aller Welt haben die Möglichkeit, authentische Kriegsobjekte der griechischen Freiheitshelden der Revolution von 1821 zu sehen.

-Ausstellung "Antiquarianismus und Philhellenismus: Die Sammlung Thanassis und Marina Martinos" des Museums für kykladische Kunst in Zusammenarbeit mit dem internationalen Flughafen von Athen im Ausstellungsraum des Flughafens bis zum 30. April 2021. Die vollständige Ausstellung, die wichtige europäische Kunstwerke (Ölgemälde und Skulpturen) des 19. Jahrhunderts neben ihren neoklassizistischen Versionen umfasst, wird in den Räumlichkeiten des Museums zu Terminen stattfinden, die in Kürze bekannt gegeben werden.

Die Kopie eines Tapetenpanoramas, das 1828 in Frankreich gedruckt wurde, wird ausgestellt. Darauf werden antike griechische Orte (Thermopylae, Delphi, Parnassos) sowie Szenen aus dem Unabhängigkeitskampf der Griechen aus dem osmanischen Joch (1821-1828) abgebildet. Die griechische Revolution von 1821 erregte die Unterstützung der westlichen Welt und verwandelte sich in eine Bewegung, die in der Geschichte als Philhellenismus bekannt ist. Der Antiquarianismus der Europäer ist die dauerhafteste Verbindung zwischen Griechenland und dem Rest des Kontinents. Im Laufe der Revolution wurde es in Philhellenismus umgewandelt und in europäische Kunstwerke visuell eingeprägt. Nach der Gründung des griechischen Staates wurde es von griechischen neoklassizistischen Künstlern übernommen, um die immaterielle Kontinuität des antiken griechischen Erbes zu fördern.

Introbild: Theodoros P. Vryzakis, ‘Ausfall der Belagerten von Messolongi’ (1855) / Quelle: Wikimedia Commons

EG

Weiterlesen in Griechenland Aktuell:
Die neue Ausstellung des Museums für kykladische Kunst zum Thema Philhellenismus und die Antike (06. November 2020)
Das Archäologische Nationalmuseum feiert den zweihundertsten Jahrestag der griechischen Revolution (25. Juni 2020)